Filme: Der Hobbit 3 – Die Schlacht der fünf Heere

Endlich endlich endlich! Heute Abend war ich mit einer Freundin im Kino. Die letzten beiden Hobbit-Filme habe ich schon bestimmt zehn Mal gesehen. Deswegen habe ich es kaum abwarten können, nun den dritten Teil sehen zu können. 
In diesem Teil der Hobbit-Trilogie wird die unerwartete Reise des Hobbits Bilbo Beutlin fortgeführt. Der Drache Smaug zerstört die Seestadt. 
Thorin weigert sich jedoch ihnen zu helfen. Bilbos Versuche ihn zur Vernunft zu bringen scheitern kläglich. Der Schatz hat zu große Macht über den Zwergenkönig. Jedoch braut sich derweil eine ganz andere Bedrohung zusammen: Eine gewaltige Armee Orks macht sich auf zum Kampf. 
Rund um bin ich wieder begeistert von dem Film. Wenn auch mit ein paar Enttäuschungen. So finde ich die Actionszenen/ Special Effects teilweise völlig übertrieben. (Als Legolas die abstürzenden Steine hochsprang? Das war einfach unfassbar schlecht!)  Die Story blieb für mich so etwas auf der Strecke. Es ging mehr um coole Actionszenen als um die Geschichte. Ich hätte mir definitiv eine klarere Auflösung gewünscht: Was passiert nun mit den Zwergen? Seestadt? usw. Man merkt zwar, dass der dritte Teil der Hobbit-Trilogie auf die Heer der Ringe Saga eingeht und einige Hintergrundinfos liefert, jedoch kam mir das Ende dann dennoch zu schnell. Außerdem waren mir die witzigen Szenen zu viel. Einerseits schön als Familienfilm, aber dafür ist die Schlacht dann eigentlich doch zu brutal. Warum also dieses Erzwingen von Lachern? Herr der Ringe ist da schließlich ganz anders. Andererseits finde ich, dass man den Hobbit nicht mit Herr der Ringe vergleichen darf. Er ist deutlich mehr auf reine  Unterhaltung ausgerichtet. Daher liegt die Kluft zwischen den beiden Trilogien zu weit auseinander. 
Positiv bleiben aber auch ein paar schöne Effekte und  die beeindruckende Inszenierung/ Kulissen etc. im Gedächtnis. Zwei Tränchen flossen sogar über mein Gesicht. Emotional hatte er mich also absolut in seinem Bann. 
Alles in allem finde ich den Film dennoch gelungen und ich werde ihn mir sicherlich auf DVD kaufen und hin und wieder gucken. Freue mich schon auf einen Hobbit/ Herr der Ringe Marathon! 
Das Buch werde ich aber auf jeden Fall auch noch lesen. 

Verfasst von

24, Studentin mit Fernweh und immer einem Buch in der Tasche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s