Lifestyle: Zeit statt Zeug

Weihnachten steht bald vor der Tür. Und damit auch die Frage nach Geschenken. Im Internet habe ich die Website Zeit statt Zeug (http://www.zeit-statt-zeug.de gefunden. Sie inspiriert den Leser dazu, statt den typischen Standardgeschenken etwas viel wertvolleres zu verschenken: Gemeinsame Zeit. 

http://www.zeit-statt-zeug.de

Der Initiator Michael Volkmer schreibt auf der Seite, dass die Energie- und Klimakrise unmittelbar mit unserem Verhalten als Gesellschaft zu tun habe. Vor allem aber mit dem Individuum. Unser Konsum bestimme, was hergestellt wird und wie es hergestellt wird. So würden wir vieles kaufen ohne es wirklich zu brauchen. 1/4 unserer Lebensmittel würden in Deutschland im Müll landen. Und 1/3 unserer Kleidung bleibe ungetragen im Schrank. 

Außerdem würde uns die Zeit scheinbar davonlaufen. Die wir nicht haben, um uns mit Freunden zu treffen. So seien es doch vor allem die sozialen Kontakte die uns glücklich machen und nicht der Konsum. 

Der fünfte Schal, das zehnte Parfüm. Das klinge zwar furchtbar banal, jedoch kosten die Dinge die wir kaufen Zeit, Geld und Ressourcen. Und an Weihnachten kaufen wir wohl alle noch mehr. Und denken dabei noch, wir würden mit dem Zeug anderen eine Freude machen. 

Michael Volkmer plädiert dafür, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Gemeinsame Zeit mit guten Freunden – und für die Welt weniger Verbrauch. 


Ich habe mal ein paar Ideen der Website für euch zusammengetragen: 

Wie wäre es mit Vorlesen statt einem neuen Buch? So kannst du deine Gedanken zu deinem Lieblingsbuch mit einem guten Freund teilen. Alles was du dafür brauchst ist eine gemütliche Couch und vielleicht zwei Tassen Tee. 

Oder lieber helfen den Schrank auszumisten, statt Shoppen zu gehen. Gemeinsam ist es immer leichter. Und die Ausbeute könnt ihr direkt fotografieren und auf Kleiderkreisel verkaufen. 

Für Kinder sind Geschenke zwar schön. Aber wie wäre es denn mit dem Neffen einen Nachmittag lang auf dem Bolzplatz zu kicken, statt ihm ein neues Spiel für die Konsole zu kaufen. Und zur Abkühlung gibt es noch ein Eis. Er wird sich lange daran erinnern und die Eltern werden es dir danken. 

Bei der Liebsten wird es natürlich ganz ohne Geschenk schwierig. Doch geht nichts über echte Aufmerksamkeit. Nimm dir Zeit für deine Liebste um zu zeigen, wie viel sie dir bedeutet. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem Frühstück im Bett, Schlendern über den Flohmarkt und mittags ins Kino. Und das Handy bleibt natürlich den ganzen Tag abgeschaltet. 

Und eure Mutter oder Oma wird sich viel mehr über Hilfe beim Gärtnern freuen, statt über einen Blumenstrauss, der nach wenigen Tagen im Müll landet. 

Dann werdet mal selbst kreativ und verschenkt eure kostbare Zeit. Gemeinsame Erlebnisse sind schließlich  für die Ewigkeit, alles andere ist vergänglich.




Verfasst von

24, Studentin mit Fernweh und immer einem Buch in der Tasche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s